OfficialMedicineWiki Logo

Dyphylline: Ein Überblick


Steckbrief

  • Molekulare Masse: 228.24 g·mol1
  • Mittlere Halbwertszeit: ca. 7.0 Stunden
  • Q0Wert: 0.4
  • Wirkstoff: Dyphyllin

Anwendung von Dyphylline

Dyphylline wird hauptsächlich zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Asthma, chronischer Bronchitis und Emphysem eingesetzt. Es hilft, die Atemwege zu erweitern und die Atmung zu erleichtern.

Anwendungsart von Dyphylline

Dyphylline ist in Form von Tabletten, Sirup und Injektionen erhältlich. Die Dosierung und Anwendungsart werden vom Arzt je nach Patient und Krankheitszustand festgelegt.

Wirkmechanismus von Dyphylline

Dyphylline wirkt, indem es die glatte Muskulatur der Atemwege entspannt und die Bronchien erweitert. Dies erleichtert das Atmen und verbessert die Sauerstoffversorgung des Körpers.

Dosierung von Dyphylline

Die Dosierung von Dyphylline variiert je nach Alter, Gewicht und Schweregrad der Atemwegserkrankung. Üblicherweise beträgt die Anfangsdosis 200 mg alle 6 Stunden, die maximale Tagesdosis sollte 1.200 mg nicht überschreiten.

Pharmakokinetik von Dyphylline

Dyphylline wird nach der Einnahme schnell im Magen-Darm-Trakt resorbiert und erreicht innerhalb von 1-2 Stunden seine maximale Konzentration im Blut. Die Halbwertszeit beträgt etwa 7 Stunden und kann bei Leber- oder Nierenproblemen verlängert sein.

Nebenwirkungen von Dyphylline

Zu den möglichen Nebenwirkungen von Dyphylline gehören Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Herzrasen und Magenbeschwerden. Bei auftretenden Nebenwirkungen sollte ein Arzt konsultiert werden.

Abhängigkeitspotenzial von Dyphylline

Dyphylline hat im Vergleich zu einigen anderen Atemwegsmedikamenten ein geringes Abhängigkeitspotenzial. Dennoch sollte es regelmäßig und nur gemäß ärztlicher Anweisung eingenommen werden.


Häufig gestellte Fragen

Wie schnell setzt die Wirkung von Dyphylline ein?

Die Wirkung von Dyphylline tritt normalerweise innerhalb von 30 Minuten bis 1 Stunde nach der Einnahme ein und hält für mehrere Stunden an.

Gibt es besondere Dosierungsanweisungen für ältere Patienten?

Für ältere Patienten oder Personen mit eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion kann eine Anpassung der Dosierung erforderlich sein, um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren.

Kann Dyphylline mit anderen Medikamenten eingenommen werden?

Es ist wichtig, mögliche Wechselwirkungen von Dyphylline mit anderen Medikamenten zu beachten. Daher sollte die Einnahme mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden.

Was sind die Warnzeichen für eine Überdosierung von Dyphylline?

Eine Überdosierung von Dyphylline kann zu schwerwiegenden Symptomen wie Herzrasen, Erbrechen und Unruhe führen. Bei Anzeichen einer Überdosierung sofort medizinische Hilfe suchen.

Gibt es Alternativen zu Dyphylline zur Behandlung von Atemwegserkrankungen?

Je nach individuellem Fall und unter ärztlicher Aufsicht können alternative Medikamente wie Salbutamol oder Ipratropiumbromid in Betracht gezogen werden.