OfficialMedicineWiki Logo

Domperidon: Ein Überblick


Steckbrief

  • Molekulare Masse: 425.91 g·mol1
  • Mittlere Halbwertszeit: ca. 7.5 Stunden
  • Q0Wert: 0.33
  • Wirkstoff: Domperidon

Anwendung von Domperidon

Domperidon wird zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen eingesetzt, insbesondere bei Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen wie Reflux oder Gastroparese. Es kann auch bei der Behandlung von Symptomen wie Aufstoßen und Völlegefühl helfen.

Anwendungsart von Domperidon

Domperidon ist in Form von Tabletten, Zäpfchen oder Suspensionen erhältlich. Die Dosierung und Anwendungsart hängen von der Schwere der Symptome und dem Alter des Patienten ab. Domperidon sollte vorzugsweise vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Wirkmechanismus von Domperidon

Domperidon wirkt, indem es die Bewegungen des Magen-Darm-Trakts beschleunigt und die Magenentleerung fördert. Dadurch werden Symptome wie Übelkeit und Erbrechen reduziert, was zu einer verbesserten Lebensqualität führen kann.

Dosierung von Domperidon

Die empfohlene Dosierung von Domperidon variiert je nach Alter und Gewicht des Patienten sowie der Schwere der Symptome. Die übliche Tagesdosis für Erwachsene beträgt 10-20 mg, die in zwei bis drei Einzeldosen aufgeteilt werden sollte.

Pharmakokinetik von Domperidon

Nach der Einnahme von Domperidon wird der Wirkstoff schnell im Magen-Darm-Trakt resorbiert und erreicht innerhalb von 30 bis 60 Minuten den Höchstspiegel im Blut. Die Halbwertszeit beträgt ungefähr 7.5 Stunden, kann aber bei Leberproblemen verlängert sein.

Nebenwirkungen von Domperidon

Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Domperidon gehören Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, trockener Mund und Müdigkeit. In seltenen Fällen können jedoch schwerwiegendere Nebenwirkungen wie Herzrhythmusstörungen auftreten. Es ist wichtig, bei Auftreten von Nebenwirkungen einen Arzt zu konsultieren.

Abhängigkeitspotenzial von Domperidon

Domperidon hat im Allgemeinen kein großes Potenzial zur Abhängigkeit, da es nicht im Gehirn wirkt. Dennoch sollte die Anwendung von Domperidon genau nach ärztlicher Anweisung erfolgen, um mögliche Risiken zu minimieren.

Hinweise bei der Verwendung von Domperidon

Personen mit Leberproblemen oder bestimmten Herzrhythmusstörungen sollten Domperidon nicht einnehmen. Schwangere und stillende Frauen sowie Kinder sollten vor der Anwendung von Domperidon einen Arzt konsultieren.

Risiken bei der Verwendung von Domperidon

Obwohl Domperidon allgemein gut vertragen wird, birgt die langfristige Anwendung ein geringes Risiko für bestimmte Nebenwirkungen wie Herzrhythmusstörungen. Eine regelmäßige ärztliche Überwachung ist daher ratsam.

Alternativen zu Domperidon

Für die Behandlung von Übelkeit und Erbrechen gibt es verschiedene alternative Medikamente wie Metoclopramid oder Ondansetron. Auch nicht-medikamentöse Maßnahmen wie eine gesunde Ernährung und Entspannungstechniken können hilfreich sein.


Häufig gestellte Fragen

Wie schnell wirkt Domperidon bei Übelkeit?

Die Wirkung von Domperidon bei Übelkeit setzt normalerweise innerhalb von 30 Minuten nach der Einnahme ein, wobei die maximale Wirkung nach etwa 1-2 Stunden erreicht wird.

Gibt es spezielle Dosierungsanpassungen für ältere Patienten bei der Einnahme von Domperidon?

Ja, bei älteren Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion kann eine niedrigere Dosierung von Domperidon empfohlen werden, um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren.

Welche Nahrungsmittel sollten vermieden werden, wenn man Domperidon einnimmt?

Es gibt keine spezifischen Nahrungsmittel, die vermieden werden müssen, wenn man Domperidon einnimmt. Es wird jedoch empfohlen, Alkohol während der Behandlung zu vermeiden, da dies die sedierende Wirkung verstärken kann.

Kann Domperidon eine Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln haben?

Ja, Domperidon kann Wechselwirkungen mit bestimmten Arzneimitteln haben, insbesondere solchen, die das Herz betreffen. Es ist wichtig, alle aktuellen Medikamente mit dem Arzt zu besprechen, bevor man Domperidon einnimmt.

Wie kann das Risiko von Nebenwirkungen bei der Langzeitanwendung von Domperidon minimiert werden?

Um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren, sollte die niedrigste wirksame Dosis von Domperidon verwendet werden. Regelmäßige ärztliche Untersuchungen helfen dabei, unerwünschte Effekte rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.