OfficialMedicineWiki Logo

Cialit: Ein Überblick


Steckbrief

  • Molekulare Masse: 345,41 g·mol1
  • Mittlere Halbwertszeit: ca. 45 Stunden
  • Wirkstoff: Tadalafil

Anwendung von Cialit

Cialit wird zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt und hilft Männern, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Es kann auch bei benigner Prostatahyperplasie angewendet werden.

Anwendungsart von Cialit

Cialit ist in Form von Tabletten erhältlich und sollte circa 30 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Die Wirkung hält bis zu 36 Stunden an, was dem Medikament den Spitznamen "Wochenendpille" eingebracht hat.

Wirkmechanismus von Cialit

Cialit wirkt, indem es die Blutgefäße im Penis entspannt, was den Blutfluss erhöht und somit zu einer Erektion führt. Der Wirkstoff Tadalafil hemmt das Enzym Phosphodiesterase-5, das für den Abbau von zyklischem Guanosinmonophosphat (cGMP) verantwortlich ist.

Dosierung von Cialit

Die empfohlene Anfangsdosierung von Cialit beträgt 10 mg und kann bei Bedarf auf 20 mg erhöht werden. Die Tablette sollte nicht öfter als einmal täglich eingenommen werden, um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren.

Pharmakokinetik von Cialit

Cialit wird nach der Einnahme schnell im Körper absorbiert und erreicht innerhalb von 2 Stunden nach der Einnahme seine maximale Konzentration im Blut. Die Halbwertszeit beträgt etwa 4-5 Stunden, was zu einer langanhaltenden Wirkung führt.

Nebenwirkungen von Cialit

Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Cialit gehören Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und Muskelschmerzen. In seltenen Fällen können auch schwerwiegendere Nebenwirkungen wie Sehstörungen oder Priapismus auftreten.

Abhängigkeitspotenzial von Cialit

Cialit hat kein Abhängigkeitspotenzial, da es nicht süchtig macht. Es sollte jedoch nicht häufiger als verschrieben eingenommen werden, um das Risiko von unerwünschten Effekten zu vermeiden.

Hinweise bei der Verwendung von Cialit

Cialit sollte nicht gleichzeitig mit nitrathaltigen Medikamenten eingenommen werden, da dies zu einem gefährlichen Abfall des Blutdrucks führen kann. Personen mit Herzproblemen oder Lebererkrankungen sollten vor der Anwendung ihren Arzt konsultieren.

Risiken bei der Verwendung von Cialit

Trotz seiner Wirksamkeit birgt Cialit bestimmte Risiken, darunter das Risiko von Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und das Auftreten von unerwünschten Nebenwirkungen. Eine ärztliche Beratung vor der Anwendung ist daher unerlässlich.

Alternativen zu Cialit

Es gibt verschiedene alternative Behandlungsmöglichkeiten für erektile Dysfunktion, darunter andere PDE-5-Hemmer wie Viagra oder Levitra, Penispumpen, Injektionen und Operationen. Die Wahl der Behandlung hängt von den individuellen Bedürfnissen und Risikofaktoren ab.


Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert es normalerweise, bis Cialit beginnt zu wirken?

Cialit beginnt in der Regel innerhalb von 30 Minuten bis einer Stunde nach der Einnahme zu wirken, und die Wirkung kann bis zu 36 Stunden anhalten.

Kann Cialit auch von Frauen eingenommen werden?

Nein, Cialit ist ausschließlich zur Behandlung von erektiler Dysfunktion bei Männern zugelassen und sollte nicht von Frauen eingenommen werden.

Gibt es eine maximale Dosierung von Cialit?

Ja, die maximale empfohlene Dosierung von Cialit beträgt 20 mg pro Tag. Eine höhere Dosierung erhöht nicht die Wirksamkeit, kann aber das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen.

Kann die Einnahme von Cialit zu dauerhaften Schäden führen?

Bei korrekter Anwendung und Einhaltung der Dosierungsempfehlungen ist Cialit sicher und führt in der Regel nicht zu dauerhaften Schäden. Bei anhaltenden Nebenwirkungen sollte jedoch ein Arzt konsultiert werden.

Können Lebensmittel die Wirkung von Cialit beeinflussen?

Schwere Mahlzeiten und der Verzehr von Alkohol können die Aufnahme von Cialit im Körper verzögern und die Wirkung beeinträchtigen. Es wird empfohlen, das Medikament auf nüchternen Magen zu nehmen, um die optimale Wirkung zu erzielen.