OfficialMedicineWiki Logo

Ceftriaxone: Ein Überblick


Steckbrief

  • Molekulare Masse: 661.59 g·mol1
  • Mittlere Halbwertszeit: ca. 7.7 Stunden
  • Wirkstoff: Ceftriaxon

Anwendung von Ceftriaxone

Ceftriaxone gehört zur Gruppe der Antibiotika und wird zur Behandlung von bakteriellen Infektionen eingesetzt, darunter Atemwegsinfektionen, Harnwegsinfektionen, und Infektionen der Haut und Weichteile.

Anwendungsart von Ceftriaxone

Ceftriaxone wird in der Regel als Injektion verabreicht, entweder intramuskulär oder intravenös. Die Dosierung und Art der Anwendung hängen von der Art und Schwere der Infektion ab.

Wirkmechanismus von Ceftriaxone

Ceftriaxone wirkt, indem es die Bildung der Bakterienzellwand hemmt, was dazu führt, dass die Bakterien absterben. Es zeigt eine breites Wirkspektrum gegen viele Bakterienarten und ist besonders wirksam gegen grampositive und gramnegative Erreger.

Dosierung von Ceftriaxone

Die Dosierung von Ceftriaxone richtet sich nach dem Alter, Gewicht und der Art der Infektion des Patienten. Die übliche Dosierung beträgt 1 bis 2 Gramm einmal täglich, kann aber je nach Bedarf angepasst werden.

Pharmakokinetik von Ceftriaxone

Ceftriaxone wird nach der Injektion schnell und vollständig absorbiert und erreicht innerhalb kurzer Zeit bakterizide Konzentrationen im Blut. Die Halbwertszeit beträgt etwa 7.7 Stunden und kann je nach Nierenfunktion des Patienten variieren.

Nebenwirkungen von Ceftriaxone

Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Ceftriaxone gehören Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Hautausschlag und Schwindel. In seltenen Fällen können schwerwiegendere Reaktionen wie allergische Reaktionen oder Leberprobleme auftreten.

Abhängigkeitspotenzial von Ceftriaxone

Ceftriaxone hat kein Abhängigkeitspotenzial, da es sich um ein Antibiotikum handelt, das nur für die Behandlung von bakteriellen Infektionen verwendet wird.


Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert es normalerweise, bis Ceftriaxone bei einer Infektion wirkt?

Die Wirkung von Ceftriaxone tritt in der Regel innerhalb von 24 bis 48 Stunden nach Beginn der Behandlung auf, abhängig von der Art der Infektion und dem Gesundheitszustand des Patienten.

Gibt es spezifische Anweisungen für die Lagerung von Ceftriaxone-Injektionen?

Ceftriaxone-Injektionen sollten kühl (2-8 Grad Celsius) gelagert und vor Licht geschützt werden. Sie dürfen nicht eingefroren werden und sollten vor der Anwendung visuell auf Verunreinigungen überprüft werden.

Kann Ceftriaxone bei bestimmten Erkrankungen kontraindiziert sein?

Ja, Ceftriaxone ist möglicherweise kontraindiziert bei Patienten mit einer bekannten Allergie gegen Cephalosporine oder Penicilline, sowie bei Patienten mit bestimmten Erkrankungen der Leber oder Nieren.

Wie oft sollte die Nierenfunktion bei der Einnahme von Ceftriaxone überwacht werden?

Die Nierenfunktion sollte vor Beginn der Behandlung mit Ceftriaxone überprüft und regelmäßig während der Therapie überwacht werden, besonders bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion oder bei älteren Patienten.

Kann Ceftriaxone mit anderen Medikamenten Wechselwirkungen haben?

Ja, Ceftriaxone kann mit einigen Medikamenten Wechselwirkungen haben, daher ist es wichtig, dem behandelnden Arzt alle Medikamente mitzuteilen, die der Patient einnimmt, um potenzielle Interaktionen zu vermeiden.