OfficialMedicineWiki Logo

Captopril: Ein Überblick


Steckbrief

  • Molekulare Masse: 217.23 g·mol1
  • Mittlere Halbwertszeit: ca. 2 Stunden
  • Q0Wert: 0.1
  • Wirkstoff: Captopril

Anwendung von Captopril

Captopril wird zur Behandlung von Bluthochdruck (Hypertonie), Herzinsuffizienz und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt. Es kann auch nach einem Herzinfarkt zur Verbesserung der Herzfunktion eingesetzt werden.

Anwendungsart von Captopril

Captopril wird in Form von Tabletten eingenommen. Die Dosierung und Einnahmeempfehlungen sollten genau vom behandelnden Arzt befolgt werden, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Wirkmechanismus von Captopril

Captopril gehört zu der Gruppe der ACE-Hemmer und wirkt, indem es das Enzym ACE blockiert. Dadurch wird die Bildung des blutdrucksteigernden Angiotensin II gehemmt, was zu einer Erweiterung der Blutgefäße und Senkung des Blutdrucks führt.

Dosierung von Captopril

Die Dosierung von Captopril hängt von der jeweiligen Erkrankung, dem Schweregrad und der individuellen Reaktion des Patienten ab. In der Regel wird mit einer niedrigen Dosis begonnen und diese bei Bedarf angepasst.

Pharmakokinetik von Captopril

Captopril wird nach der Einnahme schnell im Magen-Darm-Trakt absorbiert und erreicht relativ rasch seine maximale Konzentration im Blut. Die Halbwertszeit beträgt etwa 2 Stunden, daher muss das Medikament mehrmals täglich eingenommen werden.

Nebenwirkungen von Captopril

Zu den möglichen Nebenwirkungen von Captopril gehören Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Husten, Übelkeit, Erbrechen und Hautausschläge. In seltenen Fällen können auch schwerwiegendere Nebenwirkungen auftreten, daher sollte bei Auftreten von unerwünschten Symptomen ein Arzt konsultiert werden.

Abhängigkeitspotenzial von Captopril

Captopril hat kein Abhängigkeitspotenzial, da es nicht suchterzeugend ist. Dennoch sollte die Einnahme genau nach ärztlicher Anweisung erfolgen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.


Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert es normalerweise, bis Captopril den Blutdruck senkt?

Captopril kann bereits innerhalb von 1-2 Stunden nach der Einnahme den Blutdruck senken, die volle Wirkung kann jedoch erst nach einigen Wochen regelmäßiger Einnahme beobachtet werden.

Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um den Husten, der als Nebenwirkung auftreten kann, zu minimieren?

Wenn Husten als Nebenwirkung von Captopril auftritt, kann der Arzt eine Dosisanpassung oder den Wechsel zu einem anderen Medikament in Betracht ziehen. Zudem wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken und auf reizende Substanzen wie Rauchen zu verzichten.

Kann Captopril mit anderen Medikamenten interagieren?

Ja, Captopril kann mit anderen Medikamenten interagieren, insbesondere mit Diuretika, Lithium, Kaliumpräparaten und NSAIDs. Daher ist es wichtig, alle eingenommenen Medikamente dem Arzt zu melden, um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden.

Wie oft muss Captopril täglich eingenommen werden?

Captopril wird in der Regel 2-3 Mal täglich eingenommen, abhängig von der individuellen Dosierungsempfehlung des Arztes. Es ist wichtig, die Einnahmezeiten einzuhalten, um eine gleichmäßige Wirkung des Medikaments zu gewährleisten.

Kann Captopril in der Schwangerschaft angewendet werden?

Captopril sollte in der Schwangerschaft vermieden werden, da es das ungeborene Kind schädigen kann. Schwangere Frauen oder Frauen, die schwanger werden möchten, sollten mit ihrem Arzt über alternative Behandlungsmöglichkeiten sprechen.